Nature Future

Dauer
01
.
06
.
22
-
20
.
06
.
22
Geöffnet
Mi. - So. 14 - 18Uhr
Art
Sonderaus­stellung
Ständige Ausstellung
Sammlung
Eintritt
Eintritt frei
5.00
Eintritt frei
No items found.
No items found.

Junge Europäische Fotografie

Kuratorium: Das Kollektiv Fetart

Ist es möglich, die Natur neu zu überdenken? Welche utopischen Projekte wurden aus dieser Erkenntnis geboren? Welche Bürgerinitiativen gibt es in Europa, um die Klimakrise zu bewältigen? Dies alles versucht Nature Future* anhand der Projekte von 16 europäischen Nachwuchsfotografen zu beleuchten. Für diese junge Generation ist die Erkenntnis eindeutig: Wenn wir uns nicht für den Erhalt unserer Ökosysteme einsetzen, wird das Überleben der menschlichen Spezies zum nächsten utopischen Projekt von morgen.
Wir treten in das Anthropozän ein, ein Zeitalter, in dem zum ersten Mal menschliches Handeln einen schädlichen Einfluss auf den Planeten hat, in dem der Druck auf die Tier- und Pflanzenwelt jeden Tag größer wird und in dem die Natur oft als unerschöpfliche Ressource betrachtet wird. Mit einem modernen, bewussten, poetischen und manchmal humorvollen Blick analysieren sie diese ernsthafte Krise, die in der Geschichte der Menschheit einzigartig ist.
Die "Natur" als "Zukunft" zu denken, muss von nun an im Mittelpunkt des europäischen Projekts stehen, denn es geht um unser Überleben!

Die gesamte Ausstellung wird vom 4. Juni bis 14. Juli 2022 im Britzer Garten in Berlin und vom 8. Mai bis 29. August 2022 im Kampa-Park in Prag gezeigt.

Die Wanderausstellung präsentiert Werke der folgenden fünf Künstler:

Lucas Castel, Annika Haas, Jana Hartmann, Margaux Senlis & Daniel Szalai.


Das Kollektiv Fetart, das sich aus 10 freien Kuratorinnen und begeisterten Freiwilligen zusammensetzt, unterstützt seit 15 Jahren die aufstrebende europäische Fotografie und versteht sich als Sprungbrett für junge Künstler*innen. Sein Künstlerkomitee setzt sich für eine atypische, engagierte und dialogbereite Fotografie über künstlerische, geografische und politische Grenzen hinweg ein. Seit nunmehr 12 Jahren organisiert das Kollektiv Fetart Circulation(s),ein Festival, das der jungen europäischen Fotografie in Paris gewidmet ist, und hat mehr als 40 Ausstellungen in ganz Europa kuratiert.



www.fetart.org

www.festival-circulations.com


Preisinformation

Eintritt für die Ausstellungen von Nature Future und Wolfgang Policek

5 €/3 € ermäßigt

Titelbild: Margaux Senlis série Propolis

Karten
5.00